Sie sind hier: HAUPTNAVIGATION » Schulinfos » Fachschaften » SPORT » Wettkämpfe 2017/2018 » Wettkampfergebnisse » LF Fußball WK IIm

Landesfinale Fußball WK IIm - ein Finaleinzug war zum Greifen nahe

Sensationell gewann unser Team gegen das Sport­gymnasium aus Erfurt mit 1:0. Am Ende fehlte ein Tor zum Final­einzug.

Die Fußballer unserer Schule hatten sich souverän im Kreis- und Schul­amts­finale durch­gesetzt und fuhren mit hohen Erwart­ungen und voller Taten­drang am 12. Juni nach Gotha zum Landes­finale. Sieben Mann­schaften, ein­schließlich der beiden Sport­gymnasien aus Erfurt und Jena, kämpften um den Sieg und die damit ver­bundene Teilnahme am Bundes­finale in Berlin

Unsere Mann­schaft hatte es in der Vor­runde mit den Teams aus Gera, Nord­hausen und dem Sport­gymnasium aus Erfurt zu tun. Das erste Spiel gegen die Geraer Gymnasiasten be­gann sehr un­glücklich. Nach nur 30 Sekunden landete ein harm­loser Weit­schuss im Netz - ein kapitaler Tor­wart­fehler. Es sollte der einzige Ball des ganzen Spiels auf unser Tor bleiben. Leider schafften es unsere Jungs, trotz drück­ender Über­legen­heit und mehrerer „Riesen“, nicht den Ball im Geraer Tor unter­zu­bringen. Außer­dem wurde ein klarer Treffer unserer Mann­schaft nicht gegeben. Wie sich später heraus­stellen sollte, eine ent­scheidende Fehl­ent­scheidung des Unpartei­ischen.

Im 2. Spiel gegen die Erfurter ging es schon um Alles oder Nichts, wollte man im Kampf um den Turnier­sieg im Rennen bleiben. Am Ende stand ein sen­sationeller 1:0 Sieg zu Buche. Über­ragend spielten Oswin Brückner und Philip Hampe, die in der Ab­wehr alles klärten, was in die Nähe des Rudol­städter Tores kam. Im letzten Spiel wurden die Nord­häuser Gymnasiasten mit 2:1 besiegt. Somit hatten am Ende 3 Mann­schaften die gleichen Punkte und das Tor­verhältnis musste ent­scheiden. Leider fehlte uns 1 Tor zum Gruppen­sieg und zum Final­einzug.

Im kleinen Finale wurde gegen die Regel­schüler aus Schloss­vippach klar mit 3:0 gewon­nen und ein hervor­ragender aber auch unglück­licher 3. Platz erreicht. Die von uns be­siegten Erfurter beherrschten das Team vom Sport­gymnasium Jena ein­deutig und siegten verdient. Mit einem Treffer im ersten Spiel wäre unsere Mann­schaft in das End­spiel einge­zogen und mit den gezeigten Leistungen nicht chancen­los ge­wesen.

Ein großes Lob an alle einge­setzten Spieler für das tol­le Turnier.

K. Seiffert, 12.06.2018