Sie sind hier: HAUPTNAVIGATION » Schulinfos » Fachschaften » MUSIK / KUNST » Veranstaltungsberichte 2007-2013 » Bilder einer Ausstellung 10/11

"Bilder einer Ausstellung" f├╝r Orgel u. Orchester im Rahmen der Orgeltage

Sch├╝ler der Klassenstufe 6 gestalteten k├╝nstlerische Arbeiten zu der Auff├╝hrung "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgsky f├╝r Orgel u. Orchester im Rahmen der diesj├Ąhrigen Rudolst├Ądter Orgeltage im September 2011.

Die Sch├╝ler der Klasse 6c arbeiteten seit Beginn des Schuljahres in den F├Ąchern Musik und Kunst am gemeinsamen Projekt ÔÇ×Bilder einer AusstellungÔÇť. Angeregt wurden sie dazu vom Rudolst├Ądter Kantor Frank Bettenhausen, der das Werk von M. Mussorgski f├╝r Orgel und Orchester bearbeitete und am 2.10. in der Lutherkirche zur Auff├╝hrung brachte. Die Sch├╝ler wurden im Musikunterricht mit den musikalischen Besonderheiten der Komposition in der Fassung von M. Ravel vertraut gemacht. Parallel entstanden im Kunstunterricht Zeichnungen und Objekte zu den besprochenen musikalischen Bildern. Dabei nutzten die Sch├╝ler ein reiches Repertoire an Techniken und bewiesen viel Fantasie und Kreativit├Ąt.

In einer Ausstellung, eingebunden in das Konzert, pr├Ąsentierten sie ihre Arbeiten, die bei den Zuh├Ârern reges Interesse fanden. Besonders die Zauberwelten der Gnome, in Guckk├Ąsten eingebaute geheime R├Ąume, wurden staunend umlagert. Lobende Worte gab es auch f├╝r die gelungenen Drucke zu ÔÇ×Samuel Goldberg und SchmyleÔÇť.

Das Erleben des Konzerts war f├╝r die Sch├╝ler der H├Âhepunkt und Abschluss dieses Projektes.

Ulrike Naumann (Text und Fotos), 10/11


Die OTZ berichtete bereits im Vorfeld ├╝ber die besondere Auff├╝hrung unter dem Titel: Rudolst├Ądter Orgeltage bieten Entdeckungen in vielerlei Hinsicht Auftakt am 2. Oktober in der Lutherkirche.

"(...) Das Hauptwerk des Abends, Mussorgskys "Bilder einer Ausstellung", hingegen ist ein Klassiker allerdings nicht in einer Bearbeitung f├╝r Orgel und Orchester. 'Es gibt das St├╝ck im Original f├╝r Klavier, einer Variante f├╝r Orchester, auch eine f├╝r Orgel allein, nicht aber f├╝r Orgel und Orchester', so der Rudolst├Ądter Kantor, der die Bearbeitung selbst in die Hand genommen hat. Eingebunden in die Auff├╝hrung sind Sch├╝ler der sechsten Klassen des Rudolst├Ądter Gymnasiums, die sich im Unterricht mit dem Werk besch├Ąftigt haben. Ihre Arbeiten dazu werden in der Pause bei einem Sektempfang pr├Ąsentiert. (...)"

Heike Enzian / 01.10.11 / OTZ

Am 05.10.11 betonte die OTZ den besonderen Reiz der Auff├╝hrung unter dem Titel: Beeindruckende Klangwelten.


Foto: Heike Enzian

"(...) Exklusiver H├Âhepunkt des Abends waren sicher die ber├╝hmten "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgski, die Frank Bettenhausen f├╝r Orgel und Orchester neu bearbeitet hatte. Beeindruckende Klangwelten er├Âffneten sich dem Zuh├Ârer. Teilweise war die Orgel v├Âllig in den Orchesterklang integriert, verlieh ihm aber eine besondere Note, an anderen Stellen durfte sie sich solistisch pr├Ąsentieren und lieferte reizvolle Details, so z. B. beim "Tanz der K├╝cklein in den Eierschalen", bei der d├╝steren und unheimlichen Atmosph├Ąre in den "Katakomben" oder bei den choralartigen Episoden im "Gro├čen Tor von Kiew". Unter Oliver Weders Leitung gedieh dieses Werk f├╝r die Zuh├Ârer zum nachhaltigen Erlebnis. (...)

Einen besonderen Reiz erhielt das Festkonzert durch den Beitrag der Sch├╝ler einer sechsten Klasse des Gymnasiums. Unter Leitung ihrer Lehrerin D├Ârthe Piehl hatten sie sich die musikalischen Bilder von Mussorgski erschlossen und ihre eigenen Vorstellungen malender und bastelnder Weise in so genannten Gnom-Welten im Schuhkarton umgesetzt. Eine sehr sch├Âne Idee und wertvolle Anregung, um Kinder in die Welt der K├╝nste einzuf├╝hren."

Renate Mertel / 05.10.11 / OTZ