Sie sind hier: HAUPTNAVIGATION » Schulinfos » Fachschaften » MUSIK / KUNST » Veranstaltungsberichte 2007-2013 » Weihnachtsprogramm 2009

Weihnachtsprogramm 2009

"Schrille Nacht, eilige Nacht - Weihnachten zartbitter"

Stollen ab September, Weihnachtsm├Ąnner aus Vollmilchschokolade ab Oktober, Lebkuchenherzen, Dominosteine, R├Ąucherkerzen ebenso - Vorboten der Weihnachtszeit verfolgen uns beim Wochenendeinkauf im goldenen Herbst, gr├╝├čen uns beim Fernsehen sp├Ątestens ab Anfang November ...

Und wann besinne ich mich? Wann stimme ich mich ein und genie├če den Advent? Ist Weihnachten nur noch Kauf, Kitsch und Konsum? Wir denken - NEIN!

Und deshalb war unser Weihnachtsprogramm in diesem Jahr einfach ein bisschen anders. Vielleicht ein wenig kritisch, auf jeden Fall aber eine Anregung zum Nachdenken.

Auf unserer Suche nach anderen "Weihnachtshinterfragern" stie├čen wir auf die Liedbearbeitungen des bekannten Liedermachers Gerhard Sch├Âne, der in seinen Texten zu bekannten (?) alten Melodien die heutige Art des "Weihnachtsfeiern" n├Ąher beleuchtet. Volkmar Haupt, Musiklehrer unserer Schule, hat die Arrangements f├╝r unseren Chor gerschrieben und die instrumentale Begleitung eingespielt. Unser Instrumentalist war in diesem Jahr Otto Ziems, der auf einem in der heutigen Zeit selten gewordenen Instrument spielt, dem Akkordeon.

Doch was w├Ąre ein Weihnachtsprogramm ohne Weihnachtsgeschichte? Unsere Weihnachtsgeschichte der besonderen Art wurde von der Theatergruppe unserer Schule unter der Leitung von Frau Heinecke aufgef├╝hrt. Unser Krippenspiel in Wort und Laut stammt von Hugo Ball, einem Dichter des Dadaismus, geschrieben 1916 sorgte es damals f├╝r gro├čes Erstaunen - und auch heute funktioniert dieses St├╝ck noch immer.

In der dunklen Jahreszeit ist das Spiel von Licht und Schatten sehr wichtig. Dieser Thematik widmeten sich die Klasse 6d und Frau Fischer. Die Kulissen malte die Klasse 9b.

Herr Haupt - Ton, Licht, Arrangements; Frau Naumann - Chorleitung, Koordination; Frau Fischer - Schattenspiel; Frau Heinecke - Theaterarbeit; Frau Piehl - Texte, Moderation

Impressionen