Sie sind hier: HAUPTNAVIGATION » Sternwarte » Merkurtransit 09. Mai 2016

Merkurtransit 09. Mai 2016

In diesem Mai stellte sich ein seltenes astronomisches Ereignis ein. Es kam zu einem Merkurtransit. Merkur zog zwischen 13:12 Uhr (MESZ) und 20:41 Uhr (MESZ) als kleiner dunkler Punkt von Ost nach SĂŒdwest ĂŒber die Sonnenscheibe. Fast der gesamte Transit war von Rudolstadt aus sichtbar. Einige Fotos zeigen Merkur als winzigen schwarzen beweglichen Punkt auf der Sonnenscheibe. Der Unterschied zur stationĂ€ren Sonnenfleckengruppe ist gut sichtbar. Der letzte Merkurtransit war in Mitteleuropa 2003 beobachtbar, die nĂ€chsten folgen 2019 und 2032 jeweils im November.

Weshalb ist ein Merkurtransit ein seltenes astronomisches Ereignis? Den Zustand der unteren Konjunktion erreicht Merkur zirka alle 4 Monate. Dann ĂŒberholt der flinke Planet die Erde auf der Innenbahn. Da die Merkurbahn im Vergleich zur Erdbahnebene um 7° geneigt ist, stellt sich aber nur dann ein Transit ein, wenn Merkur genau an dem Tag, an dem er die Erdbahn schneidet, in der unteren Konjunktion steht. In diesem Mai kreuzte Merkur die Erdbahn in einem absteigenden Knoten, weshalb sich der Planet vor der Sonnenscheibe Richtung SĂŒdwesten bewegte. Ein Helligkeitsabfall der Sonne war nicht zu beobachten, da Merkur gerade mal 0,004% der SonnenoberflĂ€che bedeckte.