Sie sind hier: HAUPTNAVIGATION » Schulinfos » Schulbrücke

"Mit lebhafter Freude verfolge ich, wie sich das Jugendprojekt SchulBrücke Europa der Deutschen Nationalstiftung in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung entwickelt. Ein solches Projekt ist langfristig das Beste und wohl auch Wirksamste, was wir für die Zukunft Europas beitragen können."

Richard von Weizsäcker, Bundespräsident a. D. und Senatsmitglied der Deutschen Nationalstiftung

LERNEN, MIT DEN AUGEN DES EUROPÄERS

Die SchulBrücke Europa ist ein Netzwerk von Schülerinnen und Schülern sowie von Schulen aus Europa. Im Mittelpunkt dieses Bildungs- und Kooperationsprojekts stehen die interkulturelle Begegnung, der Austausch und zwei unterschiedlich akzentuierte Zugänge zum Themenfeld Nation und Europa. Der Zugang über den Lernort Europa erfolgt in Auseinandersetzung mit den Nationalgeschichten der beteiligten Länder und den bestimmenden Ideen bei der Nationwerdung, mit der Geschichte Europas und des europäischen Einigungsprozesses sowie mit aktuellen Fragen und Problemen der Europapolitik.

In der SchulBrücke Europa begegnen sich junge Menschen, die sich gern miteinander darüber austauschen, was ihr Zuhause ist, und ob und wie sie sich mit ihrer Nation, ihrem Staat, Europa und der EU identifizieren. Sie forschen zudem zuhause nach europäischen Spuren ihrer lokalen und regionalen Herkunft, produzieren und präsentieren Heimatkarten in einer Ausstellung.